Hanse-Agro – Beratung & Entwicklung GmbH

Landwirtschaftliches Beratungsunternehmen für Pflanzenbau, Betriebswirtschaft und Vermarktung

Die Hanse-Agro – Beratung & Entwicklung GmbH ist ein privates und unabhängiges landwirtschaftliches Beratungsunternehmen. Aufgeteilt auf zwei Schwesterfirmen widmen wir uns sowohl der Pflanzenbau- als auch der Unternehmensberatung.

Im wachsenden Spannungsfeld der Politik und den stetig steigenden Anforderungen mit wechselnden Rahmenbedingungen glauben wir nicht, dass eine einzelne Person beiden Tätigkeitsfeldern gerecht werden kann. Vielmehr setzen wir auf eine intensive Zusammenarbeit und einen stetigen Austausch zwischen unseren Beratern.

 

Akuelle Pflanzenbau Infos

Praxisversuche – smart und sicher! Nominiert für den Innovationspreis „DLG-Agrifuture Concept Winner“ für landtechnische Pionierarbeiten und Zukunftsvisionen

03.10.2023

Nominiert für den Innovationspreis „DLG-Agrifuture Concept Winner“ für landtechnische Pionierarbeiten und Zukunftsvisionen: AMAZONE, EXAgT, EXA Computing, geo-konzept, Hanse-Agro, die Fachhochschule Kiel und das Startup AgDoIT haben gemeinsam ein neues Konzept entwickelt, um einen entscheidenden Impuls für die Zukunftsfähigkeit der Pflanzenproduktion weltweit zu geben:  ISO Farm Research - für rundum effiziente und sichere Praxisversuche mit automatisierter Versuchsplanung, Umsetzung, Datenerfassung und Analyse.

Landwirtschaft wird immer komplexer

Erfahren Sie hier mehr zu dem Konzept

Vermehrt werden in den Beständen erste Blattlauskolonien gesichtet. Dabei treten sowohl die schwarze Bohnenlaus als auch die grüne Pfirsichblattlaus auf. Besiedelte Pflanzen sind häufig an gekräuselten, eingerollten Blättern zu erkennen. Oftmals geben Marienkäfer (-larven) auch einen Hinweis auf versteckt sitzende Läuse.

Channel: Pflanze Aktuell

Weiterlesen

Erste Wintergerstenbestände sind im Grannenspitzen oder schieben bereits die Ähre. Beim Ährenschieben ist eine Nachbehandlung gegen Unkräuter Aufgrund schlechter Verträglichkeit nicht möglich. Nachdem die Ähre geschoben ist, ist eine Nachbehandlung aufgrund der Zulassung nicht mehr erlaubt. Gerstenbestände auf kühleren Standorten, die sich erst in EC39 befinden bieten sich noch für eine Unkrautbekämpfung an.

Channel: Pflanze Aktuell

Weiterlesen

Nach dem kühlen, niederschlagsreichen Frühjahr erwärmen sich die Böden zusehends. Auf leichten Standorten fallen die Böden aufgrund des hohen Wasserbedarfs der Bestände schon trocken. Im Süden Deutschlands hingegen ist es durch die starken Niederschläge immer noch sehr nass. Mit der aktuell gewährleisteten Wasserverfügbarkeit ist eine Abschlussgabe in den meisten Regionen Deutschlands möglich. Neben der Witterung hängt die Frage der Abschlussgabe auch vom bisher ausgebrachten Dünger ab.

Channel: Pflanze Aktuell

Weiterlesen

In vielen Beständen von Sommergetreide ist der Herbizideinsatz abgeschlossen der in den letzten Zügen. Frühe Saaten befinden sich im Übergang in die Schossphase.

Ist der Herbizideinsatz noch nicht erfolgt, muss darauf geachtet werden, dass Wuchstoffherbizide und ethephonhaltige Wachstumsregler nicht in Kombinationen gefahren werden sollten! Zwischen Wuchsstoff und Ethephon sollte mindestens ein Abstand von 5 Tagen eingehalten werden.

 

Channel: Pflanze Aktuell

Weiterlesen

Es mehren sich die Beobachtungen von Blattläusen in den Getreidebeständen. Dabei fällt insbesondere der Weizen auf. Es ist außerdem ein Süd-Nord Gefälle zu erkennen. Während im Süden und dabei vor allem in den warmen Lagen in einigen Beständen auf jeder Pflanze eine bis mehrere Kolonien zu finden sind, ist der Druck in den nördlicheren und kühleren Gebieten noch nicht so stark ausgeprägt.

Channel: Pflanze Aktuell

Weiterlesen