Hanse-Agro – Beratung & Entwicklung GmbH

Landwirtschaftliches Beratungsunternehmen für Pflanzenbau, Betriebswirtschaft und Vermarktung

Die Hanse-Agro – Beratung & Entwicklung GmbH ist ein privates und unabhängiges landwirtschaftliches Beratungsunternehmen. Aufgeteilt auf zwei Schwesterfirmen widmen wir uns sowohl der Pflanzenbau- als auch der Unternehmensberatung.

Im wachsenden Spannungsfeld der Politik und den stetig steigenden Anforderungen mit wechselnden Rahmenbedingungen glauben wir nicht, dass eine einzelne Person beiden Tätigkeitsfeldern gerecht werden kann. Vielmehr setzen wir auf eine intensive Zusammenarbeit und einen stetigen Austausch zwischen unseren Beratern.

 

Akuelle Pflanzenbau Infos

Praxisversuche – smart und sicher! Nominiert für den Innovationspreis „DLG-Agrifuture Concept Winner“ für landtechnische Pionierarbeiten und Zukunftsvisionen

03.10.2023

Nominiert für den Innovationspreis „DLG-Agrifuture Concept Winner“ für landtechnische Pionierarbeiten und Zukunftsvisionen: AMAZONE, EXAgT, EXA Computing, geo-konzept, Hanse-Agro, die Fachhochschule Kiel und das Startup AgDoIT haben gemeinsam ein neues Konzept entwickelt, um einen entscheidenden Impuls für die Zukunftsfähigkeit der Pflanzenproduktion weltweit zu geben:  ISO Farm Research - für rundum effiziente und sichere Praxisversuche mit automatisierter Versuchsplanung, Umsetzung, Datenerfassung und Analyse.

Landwirtschaft wird immer komplexer

Erfahren Sie hier mehr zu dem Konzept

Um optimale Saatgutqualitäten beim eigenen Getreidenachbau zu erzielen, gilt es einige Punkte zu beachten.

Entscheidend für eine hohe Vitalität der späteren Einzelpflanzen ist insbesondere eine gute Triebkraft und Korngesundheit. Die Ährengesundheit der geplanten Saatgutpartien sollte kurz vor der Ernte bonitiert werden. Zu diesem Zeitpunkt lässt sich erkennen, ob Blattkrankheiten auf die Ähre übergegangen und Brände vorhanden sind. Treten Ährenfusarium, Schneeschimmel, Drechslera-Arten sowie…

Channel: Pflanze Aktuell

Weiterlesen

Die Rapsernte steht in den trockenen Gebieten Deutschlands vor der Tür. Der erste neue Raps wird in gut einem Monat gesät, wir möchten einen Überblick zu den möglichen Beizaustattungen geben.

Insektizide Beizen:

Lumiposa (Cyantraniliprole) wirkt auf die Kleine Kohlfliege und reduziert einen starken Befall. Zusätzlich unterstützt die Beize in frühen Entwicklungsstadien (<EC14) beim Befall vom Rapserdfloh.

Buteo Start (Flupyradifurone) ist im Baltikum und Polen zugelassen und hat eine&hellip;

Channel: Pflanze Aktuell

Weiterlesen

Die Rapsernte ist noch im vollen Gange, dennoch lohnt es sich bereits jetzt an die Herbstaussaat 2023 zu denken. Die Düngeverordnung (DüV) schreibt vor, dass in nitratbelasteten Gebieten („Rote Gebiete“) keine Düngung von Düngemitteln mit wesentlichen Gehalten an Stickstoff durchgeführt werden darf. Diese Regelung gilt für den Zeitraum zwischen der Ernte der Hauptfrucht und dem Sperrzeit-Beginn am 1. Oktober.

Channel: Pflanze Aktuell

Weiterlesen

Das Auftreten des Maiszünslers war ursprünglich auf die wärmeren Regionen in Süd- bzw. Mitteldeutschland beschränkt. In den letzten Jahren weitete sich das Problem auch nach Norddeutschland aus.

 

Trotz einer vernünftigen Bearbeitung der Maisstoppel, um die Winterquartiere der Larven zu zerstören, überlebt ein Teil der Zünslerlarven den Winter und sie verpuppen sich im Frühjahr zu nachtaktiven Faltern.

Channel: Pflanze Aktuell

Weiterlesen

Die Gewitter der letzten und auch kommenden Tage bieten nach der vorangegangenen, trockenen Witterung erste Infektionsereignisse für Cercospora. Rost, Ramularia und Mehltau spielen aktuell noch keine Rolle.

Bei feuchtwarmer Witterung (Temperaturen zwischen 18 und 30 °C und relative Luftfeuchte von 85 bis 100 %) wird zudem die Infektion durch Cercospora beticola begünstigt. Bereits bei Temperaturen um 20 °C beträgt der Infektionszyklus 14 Tage (bei > 25 °C 8 Tage). Eine Infektionsquelle stellt…

Channel: Pflanze Aktuell

Weiterlesen