Pflanze Aktuell - News für KW 10/2021 - Region Schleswig-Holstein


Nachtfrostgefahr: Hinweise zu anstehenden Maßnahmen (01.03.2021)

Nachdem der jähe Wechsel von Winter, mit Schnee und tiefen Temperaturen, zu Frühling innerhalb weniger Tage hinter uns liegt, sind jetzt jahresspezifisch niedrigere Temperaturen eingetreten. Dabei sind insbesondere Nachtfröste zum Wochenende, die auf einigen Standorten auch mehrere Nächte nacheinander -5 °C erreichen können, vorhergesagt.

Rapsschädlinge – aktuelle Situation (24.02.2021)

Bereits am Montag berichteten wir von ersten Zuflügen von Rapsschädlingen und wie man diese unterscheidet. Durch die bislang anhaltend warme Witterung setzt sich der Zuflug fort. Regional stellt sich die Situation dabei sehr unterschiedlich da: Massiven Zuflug gab es beispielsweise im nördlichen Niedersachsen und in Teilen Brandenburgs.

Angabe der Nährstoffform bei Düngemitteln beachten (23.02.2021)

Bei der Planung der Andüngung ist immer auch der Schwefelbedarf mit einzurechnen. Getreide hat einen Bedarf von 25-30 kg S/ha und Winterraps von 40-60 kg S/ha (Schwefel elementar). Der Standarddünger für die Versorgung mit Schwefel ist auf vielen Betrieben schwefelsaures Ammoniak (SSA). Das hier zusätzlich zum Schwefel (24 kg je dt (S elementar)) 21 kg je dt Stickstoff (N) enthalten sind, ist nichts neues.

Journal Compact Frühjahr 2021 online (23.02.2021)

Sehr geehrte Beratungskunden,

die Frühjahrsausgabe unseres Journal Compact ist fertiggestellt und kommt demnächst per Post zu Ihnen. Vorab können wir Ihnen die Datei als PDF zum Download anbieten.

Rapsschädlinge – Zuflug beginnt (22.02.2021)

Die überregional warmen Temperaturen, mit teilweise deutlich über 10 °C in Kombination mit Sonne und Wind führen derzeit zum Abtrocknen des Oberbodens. Dadurch erwachen auch die ersten Rapsschädlinge und es wurden bereits Zuflüge von Rüsslern im östlichen Schleswig-Holstein und an der Küste Mecklenburg-Vorpommerns erfasst.

Andüngung Winterraps – aktuelle Einschätzungen (18.02.2021)

Die Aussaatbedingungen für den Winterraps waren 2020 deutlich positiver als in den Vorjahren. Durch den Regen Ende August konnten die bereits gesäten Bestände zügig keimen und die Feuchtigkeit reichte auch für die Anfang September bestellten Flächen zum Feldaufgang.

Andüngung im Wintergetreide – jetzt geht’s los! (18.02.2021)

Dem letzten Schneefall zum Beginn der Woche folgt nun Tauwetter mit Temperaturen oberhalb des Gefrierpunktes und vereinzelten Niederschlägen. Zum Wochenende werden die Temperaturen flächendeckend den zweistelligen positiven Bereich erklimmen. Dies bedeutet, dass auch die Bestände langsam den Winterschlaf beenden.

Eigene Nmin-Proben ziehen (11.02.2021)

Ende Januar haben wir Sie bereits darauf hingewiesen, dass es sinnvoll ist eigene Nmin-Proben zu ziehen. Entscheidend ist dabei, dass die Nmin-Werte flächenindividuell sind und durch Parameter wie z.B. die Bodengüte und Vorfrucht beeinflusst werden. Eigene Proben können zwei verschiedene Ziele verfolgen.