Pflanze Aktuell - News für KW 09/2020 - Region Schleswig-Holstein


Streufehler vermeiden - kontrollieren Sie Ihren Düngerstreuer (28.02.2020)

Die Qualität von Mineraldüngern beschränkt sich nicht nur auf deren Nährstoffgehalt oder die Nährstoffform. Die physikalische Düngerqualität ist entscheidend für eine gleichmäßige Verteilung und grenzgenaue Ausbringung.

Symptome nach Belkar-Einsatz im Herbst (28.02.2020)

Vereinzelt ließen sich bereits im Herbst nach dem Einsatz von Belkar Blattverformungen an den Rapspflanzen erkennen. Derzeit sind insbesondere auf leichten Standorten nach einem Belkar-Splitting...

Mischungen aus Insektizid und Bor (28.02.2020)

Die Frühjahrsmaßnahmen im Raps versucht man gerne so gut es geht zu kombinieren. Steht eine Insektizidapplikation an werden meist Wachstumsregler und/oder Mikronährstoffe ergänzt. Erfolgt eine Pyrethroid-Anwendung in Kombination mit Bordüngern ist es notwendig den pH-Wert der Spritzbrühe zu kontrollieren und gegebenenfalls zu regulieren.

Rapsschädlinge - Flugbeginn nicht verpassen (28.02.2020)

Der Raps geht trotz der derzeit etwas kühleren Temperaturen weiter in Streckung und auf vielen Schlägen werden die Knospen zunehmend von oben sichtbar. Beachten Sie dies, insbesondere wenn noch Herbizidnachbehandlungen anstehen, aber auch im Hinblick auf die Schädlinge.

 

Journal Compact Frühjahr 2020 online (25.02.2020)

Sehr geehrte Beratungskunden,

die Frühjahrsausgabe unseres Journal Compact ist fertiggestellt und kommt demnächst per Post zu Ihnen. Vorab können wir Ihnen die Datei als PDF zum Download anbieten.

Stickstoffdüngung im Raps (20.02.2020)

Die grundsätzlichen Strategien zur N-Düngung im Raps finden Sie im Downloadbereich auf dieser Website. Mittlerweile muss man die Situation aber neu überdenken. Der Raps ist in weiten Regionen Mitteleuropas durch den milden Winter bereits ins Schossen übergegangen.

Wachstumsregulierung Raps (20.02.2020)

Die Situation ist schon anders als gewohnt: Mitte Februar ist so gut wie jeder Raps abgehoben, teilweise bis zu 15 cm. Erstmalig war so eine weite Entwicklung „nach Winter“ in 2016 zu finden. Mit einem zum Teil unrühmlichen Ende für den Raps, da ein plötzlicher Temperatursturz zur Jahreswende zu starken Auswinterungsschäden führte.

Gräsernachbehandlungen (07.02.2020)

Durch den sehr offenen Winter konnten die Getreide- und Rapsbestände stetig weiterwachsen. Gleiches gilt auch für die Ungräser und Unkräuter. Aufgrund der vielerorts schlechten Befahrbarkeiten im Herbst, aber auch dichten Rapsbeständen, die einen Kerbeinsatz erschwerten, finden sich teils bestockte Gräser auf den Flächen.

Angabe der Nährstoffform bei Düngemitteln beachten (07.02.2020)

Bei der Planung der Andüngung ist immer auch der Schwefelbedarf mit einzurechnen. Getreide hat einen Bedarf von 25-30 kg S/ha und Winterraps von 40-60 kg S/ha (Schwefel elementar).

Andüngung im Getreide - worauf gilt es zu achten? (07.02.2020)

Neues Jahr, neue Situation! Die Getreideaussaat im Herbst 2019 lief in den meisten Regionen Deutschlands unter besseren Bedingungen ab als im trockenen Jahr 2018. Flächendeckend konnten bis zum 01.10. die Bestände unter guten Bedingungen etabliert werden. Ab diesem Zeitpunkt kippte die Situation vor allem im Norden.

Andüngung Winterraps - aktuelle Einschätzungen (05.02.2020)

Die Aussaatbedingungen für den Winterraps waren 2019 deutlich positiver als im Vorjahr. Bestände, die Mitte August mit ausreichend Bodenfeuchte gedrillt wurden liefen zügig auf und erreichten vor Winter bereits vielerorts eine sehr üppige Entwicklung.

N-Aufnahme Herbst

N-Menge Frühjahr

Wie andüngen?

Aktuelle Situation nach dem Ende der Sperrfrist (05.02.2020)

Die Sperrfrist zur Ausbringung stickstoffhaltiger Düngemittel endete bereits am vergangenen Samstag. Die Befahrbarkeit der Ackerflächen ist derzeit aufgrund der Niederschlagsmengen aus den letzten Wochen in weiten Teilen des Landes allerdings nicht gegeben.

Vorträge Wintertagung sind online (30.01.2020)

Der Saal im Kurhaus am Inselsee in Güstrow aber auch der Rittersaal in Rethmar waren zu unseren Wintertagungen gut gefüllt. Wir freuen uns sehr, dass Sie der Einladung so zahlreich gefolgt sind.

Unter folgendem Link erreichen Sie die Vorträge zum Nachlesen.

Höchste Zeit: Nmin-Proben selber ziehen! (29.01.2020)

Gemächlich geht es aus dem warmen und vielerorts niederschlagsreichen „Winter“ hinein in die bevorstehende Saison. Zum Monatswechsel ist bei gegebener Befahrbarkeit und unter den rechtlichen Rahmenbedingungen die Ausbringung von stickstoffhaltigen Düngemitteln möglich.