Pflanze Aktuell - News für KW 47/2017 - Region Schleswig-Holstein


Stickstoffdüngung im Raps mittels Sensortechnik (08.11.2017)

Wenn Sie über einen N-Sensor von Yara verfügen und eine teilflächenspezifische Düngertechnik haben, bieten wir Ihnen eine Erstellung von Applikationskarten an. Diese Betriebe möchten wir bitten, eine Messfahrt möglichst spät im Herbst ggfs. mit dem "optimalen Kerbtermin" durchzuführen. Das schneiden der Frischmasse entfällt dabei. Mit dieser Karte können wir die aufgenommene N-Menge in der Teilfläche berechnen und dann in Verbindung mit den anderen Faktoren, die die N- Düngung beeinflussen, Ihre Applikationskarte erstellen. Auf unseren Wintertagungen in den vergangenen Jahren konnten wir Ihnen immer wieder erfolgreiche Versuche dazu vorstellen und möchten Ihnen dies nun zur Verfügung stellen.

Stickstoffdüngung Raps - Erfassen Sie jetzt die aufgenommene Menge an Stickstoff in Ihren Rapsbeständen (08.11.2017)

Für die optimale, angepasste Stickstoffdüngung im Frühjahr ist dieser im Herbst aufgenommene Stickstoff von sehr großer Bedeutung. Das Prinzip der Anrechenbarkeit der aufgenommenen Menge für die Frühjahrsdünung ist durch viele Forschungsprojekte (u.a. Cetiom Frankreich, CAU Kiel, Rapool, Hanse Agro) verifiziert und anerkannt. Viele von Ihnen kennen diese Methode. Als Eingangsgröße ist ein einfach zu  ermittelnder Parameter notwendig:

Kerb und Stomp im Raps (22.11.2017)

Die letzten Pflanzenschutzmaßnahmen im Raps stehen jetzt an, da die Temperaturen nun deutlich und längerfristig unter 10°C liegen sollen. Für Kerb Flo und Stomp Aqua sind optimale Anwendungsbedingungen gegeben, wenn die Witterung...

Einwinterung Getreide (08.11.2017)

Um die Vitalität der Bestände zu fördern, die mehr als 3 Blätter gebildet haben, sollte der Einsatz von Nährstoffen im Herbst eine Standardmaßnahme sein. Dieses ist vor allem auf schwachen Standorten wichtig, da dort eine ausgewogene Nährstoffversorgung meist nicht gegeben ist.

Nährstoffe wie Mangan...

 

Bonitieren Sie den Feldaufgang Ihrer Getreidebestände (08.11.2017)

Besonders in diesem Jahr – nach dem zum Teil schwierigen Bestellbedingungen durch die vielen Niederschläge – ist es wichtig, für die richtige Ansprache der Bestandesentwicklung im Frühjahr, die Anzahl der Pflanzen je Quadratmeter zu wissen. Ein grobes Abschätzen anhand der ausgedrillten Körner je Quadratmeter reicht dafür nicht aus...

Feldtag Ausfallraps Ostholstein 2017

Wir freuen uns über einen gelungenen Feldtag in Ostholstein der trotz guten Wetters ganz gut besucht war.

 

Erinnerung an den Feldtag "Ausfall- und Durchwuchsraps" in Ostholstein am 26.10.2017

Wie möchten Sie gerne an unseren Feldtag mit dem Thema „Ausfall- und Durchwuchsraps" auf Hof Friedrichsthal erinnern. Wir werden als erstes den Versuch in Friedrichsthal besichtigen und anschließend werden wir uns im Schützenhof in Oldenburg in Holstein einfinden. Weitere Informationen finden Sie weiter unten auf der Seite.

Getreideherbizide bei Saaten nach 15.10.

In Mittel- und Norddeutschland sind die Bedingungen in der letzten Woche (ca. 15-20.10.) für die Getreideaussaat zwar wieder etwas günstiger gewesen, aber häufig nicht wirklich gut! Entsprechend lesen Sie hier die Ergänzung zu dem bereits beschriebenen Anwendungen auf Aussaaten, welche in der ersten Oktoberhälfte lagen.

Entscheidend für die Beurteilung der Aussaat der letzten 10Tagen sind folgende Punkte:

 

·         wie gut waren die Bestellbedingungen, wie gut ist das Saatgut eingebettet worden?

·         wie hoch ist die Notwendigkeit einer Behandlung

 

Je schlechter die Bestellung war, umso eher ist an ein Verschieben der Herbizid-Maßnahme zu denken.