Pflanze Aktuell - News für KW 30/2017 - Region Schleswig-Holstein


Neue Düngeverordnung - N-Düngung im Herbst 2017

Seit dem 02.06.2017 ist die neue Düngeverordnung in Kraft getreten. Hierin werden bundeseinheitliche Vorgehensweisen zur Stickstoff- & Phosphordüngung geregelt. Dabei haben aber die Länder wiederum in vielen Fragen der Umsetzung freie Entscheidungsgewalt bekommen. Mit Redaktionsschluss des Journals waren viele Bundesländer offensichtlich überrascht, was nun noch an klär- & regelbedarf auf sie zu kommt. Es wird für den Herbst 2017 offensichtlich Übergangslösungen geben, die dann im Herbst 2018 anders aussehen werden.

Sklerotina Bekämpfung mit Contans WG oder Coni

Contans WG ist ein biologisches Fungizid zur Bekämpfung von Weißstängligkeit (Sclerotinia sclerotiorum) in Raps. Contans WG enthält den Bodenpilz Coniothyrium minitans, welcher im Boden natürlich vorkommt und die Sklerotien der Weißstängeligkeit parasitiert. Das Mittel wird vor der Aussaat auf den Boden bzw. auf die Rapsstoppel gespritzt. Der Pilz muss dabei direkt

Nacktschnecken und Bodenbearbeitung (17.07.2017)

In den Norddeutschen Regionen, die in diesem Frühjahr reichlich mit Niederschlägen gesegnet waren, breiten sich nun die Nacktschnecken deutlich aus.

Für eine gute Bekämpfung sollten Sie zunächst mit...

Empfehlungen für die Aussaat von Winterrapssaatgut, das mit Cyantraniliprole (Lumiposa) behandelt ist

Hinweise vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL):

Ende April 2017 hat die polnische Zulassungsbehörde das Pflanzenschutzmittel Lumiposa 625 FS mit dem Wirkstoff Cyantraniliprole für die Saatgutbehandlung von Winterraps zugelassen. Nach EU-Recht und deutschem Recht darf entsprechend behandeltes Saatgut nach Deutschland importiert und hier ausgesät werden.

Dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) liegen keine Informationen darüber vor, ob bzw. in welchem Umfang die Saatgutbehandlung in Polen einer Qualitätssicherung unterliegt, die eine weitestgehende Staubfreiheit gewährleistet. Aufgrund der hohen Bienentoxizität und der systemischen Wirkungsweise von Cyantraniliprole empfiehlt das BVL allen Landwirten, die beabsichtigen, mit Lumiposa 625 FS behandeltes Saatgut auszusäen, vorsorglich die folgenden Aussaatbedingungen einzuhalten, um die Emission von Stäuben zu reduzieren:

  • Die Aussaat sollte nur dann mit einem pneumatischen Gerät erfolgen, wenn dieses in der "Liste der abdriftmindernden Sägeräte" des Julius Kühn-Instituts aufgeführt ist.
  • Keine Ausbringung des behandelten Saatgutes bei Wind mit Geschwindigkeiten über 5 m/s.
  • Das behandelte Saatgut einschließlich enthaltener oder beim Sävorgang entstehender Stäube vollständig in den Boden einbringen.

Des Weiteren sollten Betriebsleiter vorsorglich die zur Aussaat vorgesehenen Flächen mindestens 48 Stunden vor der Aussaat Imkern bekannt geben, deren Bienenstände sich im Umkreis von 60 m um die Aussaatflächen befinden.

(http://www.bvl.bund.de/DE/04_Pflanzenschutzmittel/06_Fachmeldungen/2017/2017_07_12_Fa_Cyantraniliprole_Winterraps.html)

Auf der 60. Pflanzenschutztagung 2016 in Halle wurden Forschungen zum Thema „Rückstandsanalysen insektizider Beizstoffe (Clothianidin, Cyantraniliprole) im Feldversuch mit Winterraps und Honigbienen“ vorgestellt. Dabei kam heraus, dass...

Erfassung Ihrer Ernteergebnisse

Sehr geehrte Beratungskunden,

die Ernte von Wintergerste ist in Deutschland und Polen in vielen Bereichen angelaufen. Wir sind sehr an Ihren Erträgen interessiert und warten gespannt auf die Ergebnisse der gemeinsamen Herbst- und Frühjahrsarbeit Bitte nutzen Sie die Druschpausen um Ihre Ertäge an uns zurückzumelden.

Auf folgenden Links finden Sie die jeweiligen Formulare, zum einen als pdf zum ausdrucken und verfaxen aber auch als Exceldatei zum direkten eintragen und dann per Email an uns zurück.

Insektizidgebeiztes Rapssaatgut aus Polen für Deutschland (07.07.2017)

Seit dieser Woche wird Rapssaatgut aus Polen angeboten, welches die insektizide Beize Lumiposa (Wirkstoff: Cyantraniliprole) enthält.

Die Beize Lumiposa hat in Versuchen besonders ihre Wirksamkeit gegenüber Kohlfliege (Delia radicum) bewiesen, wo das Niveau der Neonicotinoide mindestens erreicht, wenn nicht gar übertroffen wird. Gegen Rapserdfloh ist höchstens eine begrenzte Anfangswirkung zu erwarten.

Der Einfuhr der Sorten nach Deutschland (und der Aussaat) steht grundsätzlich...

Braunrost im Winterweizen (05.07.2017)

In den letzten Tagen ist die Zunahme von Braunrost, vor allem im.....